januar 2018

… die anmeldung zur demeter bienenhaltung ist erfolgt und das erste beratungsgespräch hat stattgefunden. die kontrollbehörden sind informiert und jetzt heißt es warten auf die erste zertifizierung. es folgt das sogenannte „nulljahr“ nachdem wir dann mit abschluss der zweiten zertifizierung offiziell „bio“ zertifiziert und „demeter in anerkennung“ sind. ob wir dann mit abschluß der dritten zertifizierung zum demeter vollmitglied werden, hängt von der erfolgreichen umstellung in diesem und nächsten jahr ab.

aus diesem grund werden dieses frühjahr einige völker auf zander-normalwaben verkauft werden und eine bestandsverjüngung auf dem neuen ungeteilten brautraum-rähmchenmass zander 1,5 erfolgen. die beuten sind soweit umgebaut und vorbereitet. es wurden 12kg reinstes demeterwachs, als wachs 1, zugekauft und in der eigenen mittelwandpresse zum teil verarbeitet. die neuen brutraumrähmchen wurden hiermit mit demeterwachs-anfangsstreifen ausgestattet.

  

alle alten waben müssen aus den völkern heraus und das wachs wird ausgeschieden aus der imkerei. die bienen werden im naturwabenbau die neuen beuten mit rähmchen ausbauen müssen. allein in den honigräumen dürfen demeterwachs-mittelwände eingesetzt werden…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.